Musik als Beruf

Musik als Beruf

MusiciansProfessionalToolbox

Worauf man achten sollte, wenn man das Fach Musik studieren möchte und Musik zu seinem Beruf machen möchte

Für viele ist es ein Wunschtraum, ihr Hobby die Musik auch zu Ihrem Beruf zu machen. Doch nicht alle haben die Begabung dazu. Das muss man immer wieder feststellen. Hierbei sollte man insbesondere darauf achten, dass der Berufswunsch nicht nur aus einer gewissen Laune heraus entsteht. Man sollte sich darüber im Klaren sein, dass man dann später auch sein Geld zum Leben mit der Musik verdienen muss und das ist nicht immer nur Sonnenschein und Heiterkeit. Besonders sollte man aber darauf achten, dass man schon seit seiner Kindheit ein Instrument seiner Wahl spielt.

Man benötigt für die heutigen Aufnahmeprüfungen einfach schon einen gewissen Vorlauf an Erfahrungen, um dabei bestehen zu können.
Am besten wäre es natürlich, wenn man in seiner Kindheit auch schon einige Wettbewerbe, wie “Jugend musiziert” oder ähnliche gewonnen hat. Das kann man dann in seine Bewerbung bei der Musikschule mit hineinschreiben und das wird dann als äußerst positiv bewertet.

So hat man schon einmal einen kleinen Bonus vor der Prüfung, die im Allgemeinen sehr schwer ist. Nur die wirklich Besten werden hier heutzutage genommen und nur die Besten kommen weiter und dürfen in ihrem Traumfach studieren, so wie Sie das wollen. Um sich den Traum von der Musik als Beruf zu erfüllen, sollte man allerdings noch andere dinge berücksichtigen. Man muss über einen sehr eisernen Willen verfügen. Man muss täglich mehrere Stunden üben, um immer besser zu werden und immer stetig Fortschritte zu machen.

Nur mit Durchhaltekraft und Engagement hält man das Studium der Musik durch und kann später dann erfolgreich als Musiker arbeiten in diesem Bereich. Aber auch eine gewisse Portion Fleiß und Arbeitseifer gehört für das erfolgreiche Studium der Musik dazu. Nur so kann man auf dem Markt bestehen.

Quelle:
musikerforum.de

Have your say